Rettungshundestaffel


Die Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes hat die Aufgabe, in Not geratene und vermißte Personen zu suchen, gegebenenfalls zu retten und zu helfen. Unsere ehrenamtlichen Mitglieder werden mit ihren eigenen Hunden für diese Anforderungen speziell zu DRK-Rettungshunde -Teams ausgebildet und jährlich durch einen unabhängigen Prüfer vom Deutschen Roten Kreuz geprüft.

Die Rettungshundestaffel arbeitet mit der 'Polizei, der Feuerwehr sowie mit internationalen Hilfsverbänden zusammen.

 

Die Einsatzgebiete sind Fläche - und Trümmersuche

 

Ausbildung

 

Die Ausbildung eines Rettungshunde-Teams bis zur Prüfung dauert ca. 2 Jahre und beinhaltet:

Sanitätsdienst-Ausbildung

Grundwissen über Hundehaltung / Kynologie

Trümmerkunde

Orientierung im Gelände mit Karte und Kompaß

Organisation und Einsatztaktik

Sprechfunkverkehr

Unfallverhütung und Sicherheit im Einsatz

Abseiltechnik für Hund und Hundeführer

 

Nach etwa 2 Jahren Ausbildung stellt sich der Hundeführer mit seinem Hund einer Prüfung, welche von einem unabhängigen Prüfer vom Deutschen Roten Kreuz abgenommen wird.

 

Diese Prüfung muss alle 18 Monate erneuert werden.